Deutschland ist Schrittmacher für Künstliche Intelligenz

09.01.2018

Der Begriff Künstliche Intelligenz ist in aller Munde, doch wie intensiv wird die neue Technologie von der deutschen Wirtschaft genutzt? Mit dieser Frage beschäftigt sich unter anderem die Studie State of IT des Forschungsunternehmens salesforce research.

Auch wenn Silicon Valley die unangefochtene Nummer Eins beim Einsatz Künstlicher Intelligenz bleibt, wird Deutschland als ebenbürtiger Wettbewerber eingeschätzt. Rund 60% der Befragten sind der Überzeugung, dass Künstliche Intelligenz bis 2020 grundlegende verändernde Auswirkungen auf ihrer Branche haben wird.

Auch gaben 89% an, bereits Low-Code Entwicklungsplattformen zu nutzen oder diese in naher Zukunft nutzen zu werden.  Dieser Wert liegt nur 5% unter dem US-amerikanischen.

Die Bedeutung Künstlicher Intelligenz für die deutsche Wirtschaft wird auch vom Online Fachmagazin Techtag untermauert, das über die aktuelle Studie des Digitalverbunds Bitkom berichtet. Laut Studie ist ein Wachstum des Gesamtmarktvolumen rund um die Thematik Künstliche Intelligenz in Form von Hardware, Software und Services bis 2020 auf 21,2 Milliarden Euro zu erwarten. 

Eine Begründung für das gute Abschneiden des deutschen Marktes für künstliche Intelligenz besteht laut Techtag in den hohen Investitionen in Gründungen im Bereich Künstliche Intelligenz. Insbesondere die Stadt Karlsruhe ist in diesem Zusammenhang erwähnenswert. Mit 26 Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen, 10 Gründerzentren und über 4400 Digitalunternehmen liegt die Stadt im europaweiten Ranking bei der Gründungsintensität auf einem der Spitzenplätze. Auch die Städte Kaiserslautern, Saarbrücken, Bremen, Berlin, Osnabrück und St. Wendel sind für die Vorreiterrolle Deutschlands im Bereich Künstliche Intelligenz von großer Bedeutung.

Wir von FUSE-AI verstehen uns ebenfalls als Wegbereiter für den Einsatz Künstlicher Intelligenz in unterschiedlichen Wirtschaftsbranchen. Daher entwickeln wir nicht nur eine KI-Software für die Medizintechnik, die aus radiologischen Bildgebungsverfahren medizinische Befunde generiert. In Workshops und Vorträgen vermitteln wir außerdem branchen- und unternehmensspezifisch was Künstliche Intelligenz ist und welche KI-basierte Lösungen denkbar sind. Darüber hinaus planen wir die KI-Plattform sherlog.ai, auf der für alle Branchen verschiedene KI-Lösungen zu finden sein werden.

Wenn auch Sie Interesse am Thema Künstliche Intelligenz und den Einsatzmöglichkeiten in Ihrer Branche haben, beraten wir Sie gerne.
Schreiben Sie uns eine E-Mail an matthias.steffen@fuse-ai.de oder rufen Sie
uns an unter 040 450 318 -10.